Wer wir sind

Wir sind ein Zusammenschluß engagierter Bürger in der Rechtsform eines eingetragenen Vereins. Entstanden sind wir 1991 als Bürgerinitiative aus dem Bonn/Berlin-Thema. Als Veranstalter der sogenannten Donnerstagsdemonstrationen auf dem Bonner Marktplatz haben wir seit 1991 in annähernd 150 Demonstrationen - auch außerhalb Bonns - gegen die unsinnige Verlegung von Parlament und Teilen der Regierung nach Berlin protestiert.

Unser Engagement für eine gesetzliche Regelung des Berlin-Umzugs führte über ein Rechtsgutachten und eine Klage von mehreren Bundestagsabgeordneten vor dem Bundesverfassungsgericht zum sogenannten Berlin/Bonn-Gesetz. Gutachten und Klage in Karlsruhe wurden von uns initiiert und finanziert. Mittlerweile klammern sich insbesondere auf der Lokalebene Parteipolitiker aller Couleur an dieses Gesetz, um einen Rutschbahneffekt zu verhindern.

Im Rahmen einer BürgerAllianz (BA) hatten wir seinerzeit zusammen mit zwei anderen Gruppierungen als unabhängige Wählervereinigung an der Kommunalwahl in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis teilgenommen. Durch unsere Plakatständer sind wir seitdem in mehreren Bezirken des Bonner Stadtgebiets präsent und melden uns regelmäßig zu Bonner Themen zu Wort. Wir finanzieren uns ausschließlich durch Spenden und Mitgliedsbeiträge derer, die unsere Ziele unterstützen. Wir sind keine Partei und achten besonders auf parteipolitische Neutralität. Das überkommene Parteienspektrum von "links und rechts" und die dazugehörigen festgefügten Ideologien lehnen wir ab. Es ist unser erklärtes Ziel, auch in unserer Region den Anteil kommunalpolitischer Mandate freier Wählervereinigungen ähnlich wie im süddeutschen Raum deutlich zu vergrößern.

Zwischen 1999 und 2004 waren wir mit einem Mitglied im Stadtrat vertreten sowie mit jeweils einem Mandatsträger in den Bezirksvertretungen von Bonn, Bad Godesberg und Hardtberg.

Am 26.09.2004 erhielt der BBB 4,8 % der Stadtratsstimmen und erreichte somit erstmals den Fraktionsstatus.

Bei der Kommunalwahl 2009 erhielt der BBB 3,61 % der Stadtratsstimmen und wurde wieder Fraktion.

Bei der Kommunalwahl am 25.05.2014 haben wir unser gesetztes Wahlziel erreicht: So erhielten wir bei der Wahl des Stadtrats 5,03 % der Stimmen. Dies entspricht 6.938 Wählerstimmen (ein Zuwachs von 2.267 Stimmen im Vergleich zur Stadtratswahl 2009). Wir sind seitdem mit einer vierköpfigen Fraktion im Stadtrat und haben uns damit als einzige freie Wählervereinigung fest in der Bonner Kommunalpolitik etabliert. In den Bezirksvertretungen Bad Godesberg und Hardtberg sind wir mit jeweils zwei Bezirksverordneten vertreten. In den Bezirksvertretungen Bonn und Beuel mit jeweils einem Vertreter.

Wir sind Mitglied beim Verein „Mehr Demokratie e.V." sowie beim „Landesverband der Freien und Unabhängigen Bürger- und Wählergemeinschaften Nordrhein Westfalen e.V."

Weiteres zur Arbeit der BBB-Fraktion finden Sie auf der Website

www.bbb-im-rat.de